Psychiatrie

In jeder Altersstufe können psychische, neurotische und psychosomatische Störungen sowie Suchterkrankungen auftreten.

Psychiatrische Erkrankungen führen häufig durch eine veränderte Wahrnehmung im Alltag zunächst zu unüberwindbaren Problemen.

Es betrifft übergreifend alle Lebensbereiche wie Beruf/Schule, Freizeit und Familie. Es zeigen sich zunehmend Einschränkungen in der Handlungsfähigkeit, Störungen der sozio-emotionalen Kompetenz und der Interaktionsfähigkeit. Als Folge daraus kommt es zu sozialer Isolation, eine Störung kognitiver Funktionen kann mit betroffen sein. Die Probleme im Alltag entstehen durch geringe oder fehlende psychische Grundleistungsfunktionen wie Antrieb, Motivation, Belastbarkeit, Ausdauer, Flexibilität und Selbständigkeit in der Tagesstrukturierung.

Die ergotherapeutische Begleitung im Rahmen der Praxis ist ambulant und kann eine unterstützende Maßnahme im Alltag sein.

Ziele sind dabei:

  • Psychische Stabilität und Verbesserung des Selbstvertrauens
  • Realitätsbezogenheit von Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Situationsgerechtes Verhalten
  • Das Wiedererlangen sozio-emotionaler Kompetenzen

Die Behandlungsansätze erfolgen meist nach ausdruckszentrierten und interaktionellen Methoden.

Wir bieten:

  • Wahrnehmungsförderung
  • Strukturierende unterstützende Maßnahmen
  • Begleitung aktueller Problematiken im Alltag
  • Individuellen Einsatz kreativer Medien, um das innere Gleichgewicht
    zu finden
  • Entspannungsverfahren